Daheim

Nussecken – einfach selbstgemacht

Heute verrate ich euch gleichzeitig meine Lieblings-Weihnachtsplätzchen und ein traditionelles Rezept meiner Mutti: Nussecken. Gerade in der Vorweihnachtszeit passen sie toll zu einer Tasse Kaffee und sind so lecker süß und saftig. Dazu sehen Nussecken schick aus, sind schnell gemacht und man spart sich dieses ganze nervige Ausstechen.

 

Hier ein paar Fakts über die Nussecke:

  • Die Nussecke ist ein Feingebäck aus Mürbeteig, einer Schicht Konfitüre und einer oberen Schicht aus einer Nuss-Röstmasse.
  • Die Form: Dreieck oder Rechteck.
  • Schlagersänger Guildo Horn machte die Nussecke während der Teilnahme am Eurovision Song Contest 1998 zum Trend und zu einem Teil seines Image.
  • Die weltgrößte Nussecke wurde am 17.Dezember 2010 in Koblenz von der Bäckerinnung Rhein-Mosel-Eifel zusammengesetzt. Die Nussecke war 5,6 auf 5,7 auf 9 Meter groß und wog 450 Kilogramm.

 

Das Rezept für meine Nussecken reicht zwar nicht für 450 Kilogramm, aber zumindest, für ein paar Tage 🙂

An Zutaten braucht ihr für den Teig:

  • 150 g Mehl
  • ½ gestrichener TL Backpulver
  • 65 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 65 g Margarine

 

Für den Belag:

  • Aprikosenmarmelade
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g gemahlene Nusskerne
  • 100 g gehackte Nusskerne
  • 100 g Zartbitterkuvertüre oder Zartbitterschokolade
Nussecken-auf-Blech
Nussecken auskühlen lassen und dann mit Schokolade überziehen.

Dann kann es losgehen:

  1. Den Backofen auf 175°C (Umluft) vorheizen.
  2. Die Zutaten für den Teig alle zu einem Knetteig verarbeiten. Den Teig dann auf einer bemehlten Oberfläche auf 32 x 24 cm ausrollen und im Anschluss auf einem Backblech (am besten Backpapier drunter) auslegen. Den ausgelegten Teig dann dünn mit Aprikosenmarmelade bestreichen.
  3. Butter, Zucker und Vanillezucker in einem Topf mit 2 EL Wasser zerlassen und kurz aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und die Nusskerne unterrühren. Die Masse dann auf dem Teig verteilen.
  4. Das Blech in den Backofen schieben und ca. 20 Minuten backen.
  5. Nach der Backzeit das Blech aus dem Ofen holen und die Nussecken auf einem Schneidebrett kurz auskühlen lassen. Mit einem Messer Dreiecke aus der Fläche schneiden. Wie groß ihr die Ecken schneidet, ist eurem Geschmack überlassen.
  6. Die Zartbitterkuvertüre in einem Wasserbad schmelzen und dann die Ecken der Nussecken mit der Kuvertüre überziehen.
  7. Alles gut trocknen lassen und dann in einer Keksbox gut verschließen, so halten sich die Nussecken gut 2 Wochen.
Nussecken
Nussecken sind so einfach selber zu machen und schnell fertig.

Viel Spaß beim Backen,

Eure Tina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s